Sie sind hier: Startseite

FC Isselhorst - Der Club von der Lutter

16. April|FCI gegen Langenberg

16. April|Doppelpack von Stefan Schreiber

Mit 3:1 gewinnt die Erste ihr Meisterschaftsspiel gegen GW Langenberg. Torschützen für den FCI Stefan Schreiber (2) und Tayfun Avan.
Der FCI startete furios in die Partie. Gleich in der 1. Minute das sehenswerte 1:0 durch Stefan Schreiber. Danach kam Langenberg besser ins Spiel, ohne jedoch Keeper Björn Eckernkamp in Verlegenheit zu bringen. Das FCI Sturmduo Jacob Dag und Tayfun Avan stellte die Langenberger Abwehr das ein oder andere Mal vor Probleme. Mitte der ersten Halbzeit scheiterte Jacob Dag mit einem Alleingang am Langenberger Keeper.
In der zweiten Hälfte dann die Vorentscheidung zum 2:0 in der 65. Minute durch Tayfun Avan. Stefan Schreiber legte in der 81. Minute nach, ehe die Gäste noch zum Anschlußtreffer kamen. Fazit: Der FCI kann doch Tore.

14. April|FCI II vs. Schloß-Holte III

14. April|Zweite weiterhin Spitzenreiter

Die 2. Mannschaft gibt sich zu Hause weiterhin keine Blöße und gewinnt verdient gegen den VfB Schloß Holte III mit 3:1 (1:0).
 
Die Gäste spielen gut mit, gleichzeitig steht die Abwehr um Kapitän Bastian Tigges sehr sicher und lässt über die kompletten 90 Minuten keine wirklich gefährliche Torchance zu. Die 1:0 Führung vergiebt Topscorer Tayfun Avan Mitte der ersten Hälfte als sein Schuss knapp am linken Pfosten vorbeigeht. Mit dem besten Spielzug des gesamten Spiels folgt auch gleich die Führung. Der Ball wird von den Innenverteidigern über die 6er mit einem Doppelpass im Mittelfeld an den mitgelaufenen Linksverteidiger Pierre Langkamp weitergeleitet, dessen platzierter Schlenzer findet den Weg ins Tor (40.). Nur eine Minute später stört Avan den Gästelibero im Spielaufbau, sodass dieser Avan anschießt und der Ball ins Tor geht - 2:0. Jedoch zu früh gefreut. Nachdem der Schiedsrichter das Tor erst gibt, nimmt er seine Entscheidung überraschenderweise wieder zurück und gibt Abstoß, weil er den Ball im Toraus gesehen haben will.
 
In der 59. Minute kommt es dann ganz dick für den FCI. Torhüter Sven Prause knickt beim Abfangen einer Flanke um, lässt den Ball dabei fallen und der Gästestürmer muss nur noch zum 1:1 einschieben. Nach längerer Behandlungspause geht es für Prause nicht mehr weiter. Zum Glück ist mit Lars Müller ein weiterer Torhüter am Platz, der sich dann schnell umzieht und für Prause eingewechselt wird. Mit dem Anstoß dreht der FCI dann richtig auf. Im direkten Gegenzug erzwingen Dennis Sommer und Dominik Roll mit vollem Körpereinsatz eine Möglichkeit, Tayfun Avan muss

den Ball nur noch mit dem Kopf über die Linie drücken - 2:1 (66.). Drei Minuten später zieht Avan aus gut 20 Metern ab und drischt den Ball zum 3:1 Endstand in die Maschen. Lars Müller bekommt in seinem Kurzeinsatz nicht mehr die Chance sich auszuzeichnen.
Durch das 0:0 von Suryoye Verl II kann der FCI seinen Vorsprung auf 9 Punkte ausbauen, dabei hat der FCI noch ein Spiel weniger gespielt.

Am kommenden Ostermontag geht es für den Tabellenführer nach Herzebrock zum schweren Auswärtsspiel auf dem kleinen Kunstrasenplatz.

Aufstellung: Prause (64. L. Müller) - Niermann, Tigges, F. Foth, Langkamp - Siefert, M. Wistuba - Roll, Avan (75. Dallmann), Dallmann (46. Sommer (86. Mikos)) - B. Fothder FCI durch die Hereinnahme von Stürmer Tayfun Avan mehr Druck in Richtung Gästetor. So scheiterte Avan knapp mit einem Weitschuß, den der GTV Keeper noch an den Pfosten lenken konnte. In der 65. Minute dann der Anschlußtreffer durch Stefan Schreiber, nachdem Jacob Dag sich am rechten Flügel durchgesetzt hatte. Doch mehr Sprang für den FCI nicht heraus. Dazu konnte nicht mehr genügend Druck auf das gegnerische Tor gebracht werden. Angesichts der Verletztenliste mit Tim Adam, Michael Hörner, Michael Dlugosch, Pascal Humbert und Arne Bethlehem zeigte der FCI eine ansprechende Leistung. Die drei Spieler der 2. Mannschaft, Bastian Tigges, Tayfun Avan und Benny Siefert integrierten sich nahtlos und sorgten für einige Impulse. Ein gutes Spiel zeigte Jacob Dag, der heute seine erste Partie für den FCI bestritt und in einigen Szenen andeutete, dass er noch sehr wertvoll für den FCI sein kann. (SOK)

13. April|FCI vs. GTV

13. April|Knappe Niederlage gegen GTV

FCI unterliegt GTV 1:2
Im Derby gegen den Gütersloher TV unterlag die 1. Mannschaft mit 1:2. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Thomas Lehwark zeigte dabei, zumindest in der zweiten Hälfte, wozu sie fähig sein kann. Zu Beginn der Partie wirkte der FCI leicht verunsichert und spielte dem GTV durch ungenaue Zuspiele und unverständliche Abstimmungsschwierigkeiten im Abwehrbereich in die Karten. So erzielte Florian Klegraf in der 33. Minute nach einem Fehler in der FCI Abwehr das 0:1. 10 Minuten vorher hätte Neuzugang Jacob Dag die Lutterjungs nach einem Alleingang in Führung bringen können. Doch er zog knapp am Tor vorbei. Nach einer erneuten Unkonzentriertheit in der FCI Abwehr erhöhte Daniel Falkner in der 42. Minute für die Gäste auf 0:2. Zu allem Überfluß verletzte sich Sven Dlugosch beim Zweikampf und mußte für Bastian Tigges ausgetauscht werden.
In der zweiten Halbzeit entwickelte

der FCI durch die Hereinnahme von Stürmer Tayfun Avan mehr Druck in Richtung Gästetor. So scheiterte Avan knapp mit einem Weitschuß, den der GTV Keeper noch an den Pfosten lenken konnte. In der 65. Minute dann der Anschlußtreffer durch Stefan Schreiber, nachdem Jacob Dag sich am rechten Flügel durchgesetzt hatte. Doch mehr Sprang für den FCI nicht heraus. Dazu konnte nicht mehr genügend Druck auf das gegnerische Tor gebracht werden. Angesichts der Verletztenliste mit Tim Adam, Michael Hörner, Michael Dlugosch, Pascal Humbert und Arne Bethlehem zeigte der FCI eine ansprechende Leistung. Die drei Spieler der 2. Mannschaft, Bastian Tigges, Tayfun Avan und Benny Siefert integrierten sich nahtlos und sorgten für einige Impulse. Ein gutes Spiel zeigte Jacob Dag, der heute seine erste Partie für den FCI bestritt und in einigen Szenen andeutete, dass er noch sehr wertvoll für den FCI sein kann. (SOK)

10. April|Jacob Dag gibt Debüt

Jacob Dag

Jacob Dag, zur Winterpause verpflichteter Stürmer vom Landesligisten SC Peckeloh, feiert am Sonntag seine Premiere in der 1. Mannschaft des FCI. Nach der obligatorischen Wechselsperre, soll er im Spiel gegen den Gütersloher TV der Offensive zu mehr Durchschlagskraft verhelfen.

Doppelpack von Viktor Göth beschert C-Jugend 2:1 Sieg gegen Marienfeld

Auch im Nachholspiel am Montagabend gegen Marienfeld konnte der FCI erneut 3 Punkte gewinnen und damit mit jetzt 9 Siegen in 10 Spielen die Ligaführung souverän verteidigen. Dabei war die Überlegenheit der FCI-Jugend deutlicher als es das Ergebnis vermuten lässt. Bei frühsommerlichen Temperaturen ging der FCI durch Viktor Göth bereits in der 5. Minute mit 1:0 in Führung. In der Folge konnten einige gute Chancen nicht genutzt werden und des Öfteren beendeten knappe Abseitsentscheidungen die Angriffsbemühungen. Bei insgesamt

überlegener Spielführung dauerte es bis zur 25. Minute ehe erneut Viktor Göth, nach einem hervorragendem Steilpass von Domi Schmieder, cool verwandelte.

Das 2:0 Halbzeitergebnis



war insgesamt mehr als verdient. In der 2. Halbzeit erarbeitete sich Marienfeld mehr Spielanteile, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Die C-Jugend des FCI hatte hingegen einige klarere Möglichkeiten, ohne diese zu weiteren

Toren nutzen zu können. In der 60. Minute verhinderte der Pfosten das mögliche 3:0 als Robin Heinrich den Ball mit Geschick am gegnerischen Torhüter vorbeispitzelte. Erst in der Nachspielzeit sprang dann Lenny Scharmann der Ball im Strafraum unglücklich an den

angelegten Arm. Den daraufhin gegebenen, fragwürdigen Elfmeter verwandelte Marienfeld zum 2:1 Anschlusstreffer. Nach insgesamt 6 Nachspielminuten endete letztlich ohne weitere Gefahr für unsere Jungs das Spiel mit einem verdienten Sieger!

Im nächsten Ligaspiel gegen Friedrichsdorf wollen wir versuchen unseren Erfolgsweg fortzusetzen.

Uwe Fraedrich

6. April|Erste in Mastholte

6. April|Erste verliert 0:1 bei Mastholte II

Leider konnte die 1. Mannschaft die starke Leistung vom Heimsieg in der letzten Woche nicht bestätigen. Gegen den Tabellenletzten RW Mastholte II unterlag der FCI mit 0:1. Neben der Niederlage, schmerzen besonders die verletzungsbedingten Ausfälle von Arne Bethlehem, Tim Adam und Robin Engelhardt. Trainer Thomas Lehwark blieb somit nichts anderes übrig, als den angeschlagenen Sven Dlugosch, sowie Glenn Alan Harvey, der erstmals nach langer Zeit wieder ein Meisterschaftsspiel bestritt, einzuwechseln.
Arne Bethlehem kam für den verletzten Tim Adam ins Spiel, mußte jedoch selber nach 20 Minuten Spielzeit wieder verletzt vom Feld. Möglichkeiten zur Führung boten sich dem FCI dennoch mehrfach, doch im Abschluß fehlte die letzte Konzentration. Nach einem Konter ging Mastholte in der 55. Minute in Führung. Danach lief der FCI dem Rückstand hinterher und konnte sich noch bei Keeper Lars Müller bedanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.
Nächsten Sonntag steht das Derby gegen GTV an. Dann ist erstmalig Jacob Dag spielberechtigt. Es ist zu hoffen, dass die Verletzungen der genannten Spieler nicht zu schwerwiegend sind. Allen gute Besserung.

6. April|Zweite mit 10:0 gegen Avenwedde III

Im Derby gegen den SV Avenwedde III gewinnt die 2. Mannschaft höchstverdient mit 10:0 (7:0). Die Hintermannschaft wurde heute vor keine großen Herausforderungen gestellt. Torhüter Sven Prause erlebte einen sehr entspannten Fußballnachmittag. Für gleich 70 % der Tore war Topscorer Tayfun Avan zuständig: 6 Treffer erzielte er selbst und einen legte er Benno Foth auf. Die weiteren Tore erzielten Mischa Dallmann, Pierre Langkamp und erneut Benedikt Foth.
In der kommenden Woche wird die Drittvertretung des VfB Schloß Holte an der Lutter erwartet. Diese konnten sich heute gegen den SCW Liemke III mit 4:2 durchsetzen und stellen damit und die Leistung im Hinspiel einen sehr ernstzunehmenden Gegner dar.
 
Aufstellung: Prause - Niermann, F. Foth, Tigges, Langkamp - Siefert, M. Wistuba - Kalthöfer (67. Roll), Avan, Dallmann (46. Kliewer) - Sommer (27. B. Foth)

6. April|Dritte gegen Schloß-Holte IV

5. April|Der Galaktische| Denis Stevanovic.

Unverkäuflich!

5.April|A-Jgd setzt positve Serie fort

„Perspektiv-Team“ A-Jugend setzt positive Serie fort

Bericht von Thomas Gottschalk

Die A-Jugend des FC I trat am Samstag (05.04.2014) zum Auswärtsspiel gegen den Aramäischen VV Gütersloh auf dem Kunstrasenplatz am Pavenstädter Weg an.

Trainer Thomas Gärtig stellte die Mannschaft im Vergleich zum Spiel gegen Marienfeld auf 2 Positionen um. Nach einer kurzen Phase des Abtastens übernahmen die Jungs aus Isselhorst das Zepter und knüpften nahtlos an die gute Leistung des Spiels von vor 14 Tagen an. Das Team in grün zeigte sich überlegt, ruhig aber schnell und brandgefährlich. Die 9 mitgereisten Gästefans sahen zeitweise klasse Spielzüge und diverse Torchancen.

In der 15. Minute eröffnete Tamme Plaßmann dann die wohl spielentscheidenden 7 Minuten der Partie, als er zum erlösenden 1:0 aus Isselhorster Sicht traf. In der 18. und 22. Minute erhöhte Niklas Pülm mit einem Doppelpack zum hochverdienten 2:0 und zum 3:0. Nachdem die Jungs von der Lutter 3…4 teilweise 100%ige Torchancen vergeben hatten, erhöhte schließlich Felix

Venker in der 40. Minute zum 4:0 für den FC I. So ging es dann in die Kabine.

Für die 2. Halbzeit hatten sich die Gastgeber vorgenommen, das Spiel noch nicht abzuschreiben und gaben nochmal richtig Gas. Sie attackierten früh und setzten die Isselhorster Abwehr mächtig unter Druck. Auch wenn es manchmal brenzlig wurde, hatte die Hintermannschaft des FC I zu fast jeder Zeit den Überblick und konnte den Ball immer wieder vom eigenen Tor wegspielen.

So dauerte es bis zur 85. Minute, bis Tamme Plaßmann mit seinem 2. Treffer auf 5:0 erhöhte und den Widerstand der Gastgeber endgültig brechen konnte. In der 87. Minute erzielte Felix Venker ebenfalls sein zweites Tor. 6:0.

Dann folgte die Show des „Galaktischen“ aus Isselhorst. In der 87. Minute blieb Trainer Gärtig keine andere Wahl. Er musste Edeljoker „Astro“ auf den Platz schicken. Ganze 3 Minuten brauchte der „Sturm-Titan von der Lutter“, um seinem Coach, dem Betreuer, dem Team und den angereisten Gästefans



einmal mehr zu beweisen, wie wertvoll er für die Mannschaft ist. Eiskalt nutzte er seine erste Möglichkeit und erzielte das 7:0 aus Sicht des FC I. Effektivität gleich 100%! 2 Minuten später schickte er mit genialer Übersicht und einem außerirdischen Pass Niklas Pülm nochmal in Richtung Tor. Dieser konnte einen Meter vor dem Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß brachte nichts mehr ein. So endete die Partie nach 2 Minuten Nachspielzeit mit einem hochverdienten 7:0 Auswärtssieg unserer A-Jugend.

Jungs! Das war wieder eine super Leistung, die Ihr abgeliefert habt. Einfach klasse!

Zu Erwähnen bleibt nur noch, dass der Gastgeber trotz der deutlichen Niederlage bis zum Schluss ein fairer Gegner geblieben ist. Das haben wir bei anderen Mannschaften auch schon anders erlebt.

Das nächste Spiel unserer „A“ findet am 26.04.2014 (Samstag nach Ostern) in Isselhorst gegen den FC Sürenheide statt. Da hat die Mannschaft gegenüber den Verantwortlichen und den Fans noch etwas gut zu machen…

Thomas Gottschalk
(Betreuer der A-Jugend des FC I)

5. April|D1 mit 3:3 gegen Lette

5. April|D2 siegt 4:0 gegen Friedrichsdorf

5. April|E1 siegt 7:4 gegen Rietberg

5. April|E1 begeistert beim Sieg gegen Rietberg

E1 gewinnt 7:4 gegen Rietberg
Die einhellige Meinung der zuschauenden Eltern (und auch der Trainer): ein geiles Spiel!!

Rückstände aufgeholt, Ball und Gegner laufen lassen, um jeden Meter gekämpft und und und.... Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft, die unbedingten Siegeswillen zeigte und zu Recht mit einem 7:4 belohnt wurde. Wenn man jemanden besonders loben will, dann Tino mit riesigem Laufpensum und "Turm in der Schlacht" sowie Felix als 3-fachen Torschützen.

Eric Bull war letztmalig bei uns im Team und

ihm wäre wegen seiner starken Leistung zum Abschluss ein Tor zu gönnen gewesen, doch sein strammer Schuss ging leider nur an den Pfosten. Schade.
Eric: falls Du es Dir anders überlegen solltest - Du bist jederzeit herzlich willkommen!

Unser nächstes Spiel findet erst im Mai nach den Osterferien statt - am 3.5. in Langenberg.

Die Planungen für den Strenge-Cup laufen langsam an. Wir möchten Euch natürlich darüber informieren, wie der Ablauf ist und was zum Zelten mitzubringen ist.
Termin: Montag, 5.5. 17:30 Uhr am Sportplatz während des Trainings.

5. April|E2 gegen Rietberg

5. April|E2 – Ein Spiel aus einem Guss

E2 – Ein Spiel aus einem Guss

Eine tolle Mannschaftsleistung zeigte die E2 heute im Lutterstadion gegen Viktoria Rietberg. Vom Anstoß weg waren wir eng am Mann und gewannen die Zweikämpfe. Jan-Cedrik im Tor strahlte große Ruhe aus und eröffnete das Spiel immer wieder über die Verteidiger Niklas, Erik und Harrie. Die Defensive geriet zu keiner Zeit in Gefahr und war an tollen Kombinationen über die Außenbahnen beteiligt!

Im Mittelfeld kam Lukas immer wieder gefährlich über die linke Seite. Alexander zog in der Zentrale die Fäden und Fabian und Aaron wurden über die rechte Außenbahn eingesetzt. Im Zentrum war Max ein ständiger Unruheherd und eiskalter Vollstrecker!

In der 12. Spielminute eine tolle Aktion von Fabian auf der rechten Seite. Sein tolles Zuspiel netzte Max

zum 1:0 für den FCI ein. Dann folgte Lukas mit einem Galaauftritt. Ein lupenreiner Hattrick gelang ihm innerhalb von 3 (!) Minuten. Ecke von Alexander, Lukas war zur Stelle (2:0)... die schönste Kombination des Spiel Aaron, Max, Alexander und Lukas mit Direktspiel und Ein-Kontakt-Fussball.... Lukas mit eiskaltem Abschluss (3:0)... und nach Lattentreffer von Max in Abstaubermanier – 4:0 (15./16./17.). Harrie hatte noch Pech, als Max bei einem tollen Distanzschuss im Weg stand, der hätte wohl gepasst und Aaron scheiterte mir seinem Torschuss ganz knapp neben den Torpfosten.

So ging es in die Pause.

Wir spielten weiter nach vorne, feuerten uns an und munterten uns auf. Jeder lief für jeden und wir legten auch die Tore nach. Was Lukas in Hälfe Eins gelang „toppte“ Max in der 2. Halbzeit

nochmal! 4 Tore am Stück, ich weiß nicht, ob es einen Quadttrick gibt ;-). Steilpass von Lukas, Max zog auf und davon und vollstreckte eiskalt (5:0).... Eckball von Alexander... Max zum 6:0....Ecke Niklas....wieder Tor von Max (7:0)... und das 8:0 erkämpfte unser Goalgetter dann ganz alleine! Ball im Zweikampf gewonnen... Torwart getunnelt (36./39./41./42.).

Die letzten beiden Minuten... wieder Eckball von Alexander und Lukas erhöhte auf 9:0 (49.) und auch Alexanders tolles Zuspiel brachte Lukas mit sattem Schuss in den Maschen unter (10:0 / 50.)!

Seit drei Wochen arbeitet die E2 nun intensiv an Eckbällen und am Passspiel. Heute wurde diese Arbeit mit vier Toren nach Eckbällen belohnt und auch die Kombinationen waren sehenswert!

Im Mai sind wir dann bei BW 98 Gütersloh zu Gast.

Für den FCI spielten: Niklas, Jan-Cedrik (Tor), Aaron, Max, Lukas, Erik, Alexander, Fabian und Harrie

(Michael Olms)

5. April|F2 gegen VFL Rheda

5. April|G-Jugend gegen St. Vit

4 April|F1 bei SCE Gütersloh

4. April|F1 mit tollem Spiel bei SCE

Teilweise tollen Kombinationsfußball spielte die F1 im Aufeinandertreffen mit SCE Gütersloh (11:0). Bilder dazu siehe oben.

3. April|FCI Spiele 4. bis 7. April

3. April|Vorschau

Am kommenden Wochenende finden wieder zahlreiche FCI Heimspiele der Junioren statt. Erneut mit Öffnung des Verkaufsstands mit Elternunterstützung. Dafür herzlichen Dank. Die A-Jugend tritt Samstag 13:30 Uhr beim Team Aramäer VV an und möchte weiter an der Tabellenspitze dran bleiben.
Um 17.00 Uhr spielt die Ü32 im Lutterstadion gegen Sürenheide.
Ein Heimspiel hat am Sonntag die 3. Mannschaft des FCI gegen Schloß-Holte IV. Anstoß ist um 13.00 Uhr.
Die 2. Mannschaft tritt zum Auswärtsderby bei Avenwedde III an (12.30 Uhr).
Die 1. Mannschaft spielt in der Kreisliga A um 15.00 Uhr in Mastholte. Klares Ziel: Drei Punkte beim Tebellenletzten holen.

2. April|Dieses mal keine "Gottschalk-Wette"

Thomas Gottschalk hat wieder eine Idee...und das ist kein Aprilscherz.
Thomas Gottschalk, seines Zeichens FCI A-Jugend Betreuer hat sich für dieses Jahr wieder etwas ausgedacht. Nach der "Gottschalk-Wette" 2012 ist er wieder dabei, ein großes Event zu planen. "Erste Kontakte sind geknüpft, wir müssen jedoch viele Beteiligte zu einem bestimmten Termin einbinden. Da bin ich jetzt dran", so Gottschalk in einer ersten Stellungnahme. "Deswegen kann ich im Augenblick noch nichts verraten." Zur den aktuellen Entwicklungen der neuen Idee von Thomas Gottschalk demnächst mehr auf der FCI Internetseite. (SOK)

2. April|Auch wir dürfen scherzen

Puuh, da mußten einige FCI Mitglieder gestern tief durchatmen, als sie von der Verlegung des Lutterstadions und der Fusion mit dem SV Avenwedde lasen.
Das war natürlich aus der Kategorie Aprilscherze! Nochmal gut gegangen. Das Stadion bleibt natürlich da wo es ist. Aber die Bratwurstschußanlage zu bauen, dürfte Platzwart Andy Tellenbrock gerne mal in die Tat umsetzen.

1. April|Obere Wasserbehörde beschließt LUKRO

FCI geschockt-Stadion wird nach Bielefeld verlegt

1. April|FC Isselhorst geschockt-Lutterlauf wird umgelegt-Lutterstadion muß weichen

Ganz schlechte Nachrichten für den FC Isselhorst. Im Zuge des OWL Renaturierungsprojektes LUKRO soll bereits Mitte April damit begonnen werden, der Lutter ihr ursprüngliches Fließbett wieder zurückzugeben. Die Obere Wasserbehörde sieht damit die Investition für einen Kunstrasenplatz besser angelegt. „Der Erholungswert in Isselhorst würde beträchtlich steigen“, so der UWB Leiter Rainer Hohn. De facto wird die Lutter damit wieder mitten über den Sportplatz geführt. „Über eine Verlegung des FCI Sportplatzes in den Bielefelder Bereich werden wir in der nächsten Woche mit der Stadt Gütersloh sprechen“, führte Hohn weiter aus. Kurzfristig wird das Training der FCI Mannschaften sowie die Meisterschaftsspiele in die Tönnies Arena und das Heidewaldstadion verlegt. Platzwart Andy Tellenbrock, der ebenfalls zwangsumgesiedelt wird, wollte zu dem Thema keine Stellungnahme abgeben. Er hat jedoch bereits damit begonnen Stacheldraht um seinen Wohnsitz auszulegen und baut an einer Bratwurstschußanlage mit Schnellfeuerfunktion für Senf oder Ketchup. Mehr über die aktuelle Entwicklung gibt es Morgen……

FCI Fusion mit SV Avenwedde

Und plötzlich geht es ganz schnell. Nur Stunden, nachdem der FCI Vorstand von der Lutterverlegung über den FCI Sportplatz erfahren hat, trafen sich Vertreter vom FC Isselhorst und dem SV Avenwedde. Der SVA hatte über die Medien Wind von der Lage des FCI bekommen und zeigte sich zu spontaner Hilfe bereit. So sollen die Mannschaften des FCI in den SVA integriert werden. Massenzweitspielgenehmigungen sind bereits beim FLWV beantragt. Die Fusion soll dann im nächsten Jahr kommen. Der Vorsitzende des FLVW Kreisjugendausschusses Jürgen Tönsfeuerborn zeigte sich von der Idee begeistert. Er schlug sogleich einen neuen Vereinsnamen vor: 1. SC Kroko Avenhorst.

1. April|FCI forciert Perspektivteam A-Jugend

Perspektivteam A-Jugend 2014/15-Ambitionierte A-Jugendliche gesucht-A-Jugend will in der Kreisliga A oben mitspielen
(Bezug zum Bericht der NW vom 1. April)

Trainer Thomas Gärtig und Betreuer Thomas Gottschalk suchen ambitionierte A-Jugendliche,
die in der kommenden Saison in der Kreisliga A oben mitspielen möchten. Die Qualifikation für die Kreisliga A wurde in diesem Jahr nur knapp verpaßt. Mit dem aktuellen Kader belegt das Team in der Kreisliga B zur Zeit den dritten Tabellenplatz, obwohl die meisten dem jüngeren A-Jugend Jahrgang angehören und sogar einige Spieler B-Jugendliche sind. Somit sieht Trainer Thomas Gärtig, der bereits beim FC Gütersloh als A-Jugend Westfalenliga Coach aktiv war, das Potenzial in der nächsten Saison in der Kreisliga A eine gute Rolle zu spielen.
Dann stellt der FCI auch wieder eine B-Jugend, so dass sich der A-Jugend Kader ausdünnen wird, da einige Spieler in die B-Jugend zurückgehen.
12 A-Jugendliche aus den Jahrgängen 1996/97 verbleiben im Team, 6 bis 8 weitere Spieler werden noch benötigt, damit das Team gut aufgestellt ist.

Mit Unterstützung des FCI Vorstands werden die Rahmenbedingungen der kommenden A-Jugend weiter verbessert. Neben den optimalen Trainingsbedingungen auf dem neuen Kunstrasenplatz wird auch in die Ausstattung der Mannschaft investiert. Außerdem ist die stärke Einbindung talentierter A-Jugendlicher in die 1. Mannschaft geplant. Angesprochene A-Jugendliche melden sich bitte bei Thomas Gottschalk (A-Jugend Betreuer) 0152/38985879 (Keine SMS!), E-Mail: kuehl.gottschalk@gmx.de . Weitere Informationen auch im Internet: www.fcisselhorst.de (SOK)

30. Mrz|Erste überzeugt gegen Clarholz II

30. Mrz| Überzeugender 3:1 Sieg gegen Clarholz

Dreifachtorschütze Tim Adam
3:1 gegen Clarholz II und jede Menge Sympathien gewonnen. Die 1. Mannschaft des FCI hat mit einer überzeugenden Teamleistung das Heimspiel für sich entschieden. Einstellung und Einsatz stimmten zu 100%. Überragend war Dreifachtorschütze Tim Adam.
Nach der erschreckend schwachen Vorstellung gegen Tur Abdin letzte Woche, hatte Trainer Thomas Lehwark die Mannschaft beim Training eingeschworen und einen taktischen Schachzug parat. So spielte Tim Adam als zurückhängende Spitze hinter Dzenan Dzanko, der hervorragend gegen den Ball arbeitete.
Bereits in der 3. Minute nutzte Tim Adam eine Unaufmerksamkeit der Clarholzer Abwehr zum 1:0. Danach spielten die Clarholzer konzentrierter, hatten mehr Ballbesitz, ohne sich jedoch zwingende Chancen zu erarbeiten. Dafür stand die Abwehr um Robin Engelhardt und Pascal Becker zu sicher.
Dennoch taten sich in der Clarholzer Abwehr immer wieder

Lars Müller hält Strafstoß
Lücken für Großchancen auf, die Tim Adam, Dzenan Dzanko oder auch Michael Dlugosch nicht erfolgreich zum Abschluß bringen konnten. Eine höhere Führung wäre verdient gewesen.
Nach der Pause erhöhte der Gegner den Druck, doch der FCI hielt dagegen. In der 53. Minute erzielte Tim Adam mit einem fulminanten Flachschuß mit links das 2:0. Überraschend dann der Anschluß in der 60. Minute durch die Gäste. Doch 3 Minuten später knallte wiederrum Tim Adam den Ball nach einem abgewehrten Freistoß in die Maschen. Spannung dann nochmal in der 74. Minute. Elfmeter für Clarholz. Dennis Wittkowski war der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen. Doch Torhüter Lars Müller wehrte den Strafstoß mit einer Glanzparade ab. Insgesamt eine Klasseleistung der 1. Mannschaft mit den überragenden Spielern Tim Adam und Robin Engelhard. (SOK)

29. Mrz|Glanzloser Sieg der C geg. Tabellenletzten

Glanzloser Sieg der C-Jugend gegen Tabellenletzten
Bei herrlichem Fußballwetter siegte unsere C-Jugend im Auswärtsspiel gegen RW St. Vit mit 3:2 und konnte damit zumindest die stark erwarteten 3 Punkte mitan die Lutter nehmen. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels konnten unsere Jungs dabei an den erkennbaren Klassenunterschied aus dem Hinspiel anknüpfen, welches noch mit 11:1 gewonnen wurde. Obwohl der FCI durch Julian Schmitz nach Eckball von Moritz Venker bereits in der 2. Minute 1:0 in Führung ging, konnten unsere Jungs das spielerische Übergewicht zunächst nicht zu weiteren Treffern nutzen. Erst 10 Minuten vor der Halbzeitpause konnte Viktor Göth nach Zuspiel von Phil Mühlberg auf 2:0 erhöhen, ehe St. Vit die ungewohnte Instabilität unserer FCI-Abwehr überraschend zum 2:1 Pausenzwischenstand nutzen

konnte. Auch nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild mit überlegener aber nicht zwingender C-Jugend des FCI und mehrere klare Torchancen wurden ausgelassen. Der in der 58. Minute durch Phil Mühlbergerzielte 3:1 Zwischenstand wurde auch diesmalüberraschend Minuten später durch St. Vit mit dem 3:2 Anschlusstreffer beantwortet! Als nach 70 Minutenmit diesem Endstand die Partie abgepfiffen wurde, waren Spieler und Fans des FCI froh wenigstens den erwarteten Pflichtsieg geschafft zu haben. Die sicher auch sehr unbefriedigenden Platzverhältnisse, unserer unzureichende Laufbereitschaft, die mangelnde „Arbeit gegen den Ball“ sowie die fahrlässige Chancenverwertung waren die entscheidenden Gründe für diesen letztlich glanzlosen Sieg gegen das Ligaschlusslicht. Wenn wir gegen unseren nächsten Gegner Marienfeld bestehen wollen, dürfen sich diese Mängel nicht wiederholen!

Uwe Fraedrich

29. Mrz|E1 in Marienfeld

FCI E1 vs. Marienfeld 29. März 2014

29. Mrz|E1 unterliegt in Marienfeld

E1 unterliegt in Marienfeld (von Eckhard Ruhenstroth)

Wir haben eigentlich ganz gut angefangen, aber den Gegner durch ungenaues Spiel immer wieder in Ballbesitz kommen lassen. Zweimal tauchten sie frei vor Jan im Tor auf und zack zack 2:0. Unser Spiel wurde besser, doch ohne zwingende Aktionen kaum Torchancen. Kurz vor der Halbzeit kam eine Flanke Ball nach links zu Felix, der ihn dann knackig ins Tor drosch. Mit 2:1 wurden die Seiten gewechselt.
Der Isselhorster Schiri pfiff dann nach einer unklaren Aktion, bei der dann ein weißer liegenblieb, Strafstoß, so stand es dann 3:1.
Anschließend hatten wir sehr viele klarste Torchancen, die leider ungenutzt blieben. Der Marienfelder Torwart hatte zudem einen guten Tag erwischt

und einiges gehalten. Mitte der 2. Hz. prallte ein Ball von der Latte auf die Strafraumlinie, wo wiederum Felix trocken den Ball ins Netz knallte. 3:2 und Hoffnung keimte auf. Wir waren am Ausgleich dran, doch nach einem Einwurf direkt in die Füße von Marienfeld und Konter stand es 4:2. Marienfeld erhöhte sogar noch auf 5:2. Nach einem langen Einwurf von Finn verlängerte ein Marienfelder Verteidiger den Ball ins eigene Tor zum 5:3 Endstand.

Fazit: das Zusammenspiel wird insgesamt besser; wir müssen lernen, bei einer Torchance nicht lange zu fackeln und die Chancen nutzen. In Marienfeld hätte es 8:10 lauten können.

Samstag spielen wir zu Hause gegen Rietberg. Mehr demnächst.

28. Mrz|E2 unterliegt in Kaunitz

E2 – Niederlage in Kaunitz

Am Freitagabend waren wir zu Gast in Kaunitz. Auf neuem Kunstrasen entwickelte sich ein enges Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Immer wieder gingen beide Mannschaften mit vollem Einsatz in die Zweikämpfe. Böse waren die Aktionen aber zu keiner Zeit und so war es trotz allen Einsatzes ein faires Spiel in guter Atmosphäre.

Unsere Jungs erwischten wieder einen optimalen Start. Max brachte uns bereits in der 2. Spielminute nach feinem Zuspiel von Joschua aus sehr spitzem Winkel in Führung.Wir hatten die Partie in der Hand und waren feldüberlegen. Aber wir nutzen einige gute Torgelegenheiten nicht. In der 22. Spielminute dann die kalte Dusche. Ein Weitschuss der Kaunitz landete in unseren Maschen (1:1). Wir hatten die Chance wieder in Führung zu gehen, ein schöner Konter über Cedric und Aaron und Pech im Abschluss. Joschua wurde dann am Strafraumrand zu Fall gebracht. Alexanders Strafstoß landete aber an der Latte. So ging es mit 1:1 in die Pause.

Etwas schlafmützig

kamen wir wieder auf das Feld. Statt, wie in der Halbzeit besprochen, eng am Gegner zu sein, bettelten wir förmlich um Gegentore. Zu weit waren die Abstände zum Gegner und zu passiv war das Zweikampfverhalten. Kaunitz kam prompt zu zwei Toren und ging mit 3:1 in Führung (26./32.). Dann berappelten wir uns wieder und wurden spielüberlegen. Zwei mal hatten wir Pech und scheiterten am Pfosten, ehe Max auf Pass vom starken Moritz auf 2:3 verkürzen konnte (42.). Wir versuchten alles. Zwei Bälle knapp am Tor vorbei, ein Kopfball knapp über das Tor und zwei gefährliche Ecken sprangen heraus, mehr leider nicht. Auch wenn uns die Kaunitzer nach dem Spiel Mut machten, dass wir eigentlich die bessere Mannschaft waren. Eine sehr faire Geste der Gastgeber, wir müssen aber endlich lernen 50 Minuten lang die Ordnung zu halten und Zweikämpfe anzunehmen.

Dazu haben wir nächste Woche gegen Viktoria Rietberg an der Lutter wieder die Gelegenheit!

Für den FCI spielten: Niklas, Moritz, Aaron, Max, Cedric, Lukas, Erik, Alexander, Joschua, Fabian (Tor) und Harrie.

(Michael Olms)

28. Mrz|E2 in Kaunitz

FCI E1 vs. Marienfeld 29. März 2014

26. März|Mitgestalter gesucht!

Die Plätze der FCI Mitgestalter leeren sich

26. März|JHV-Die Lage ist erst!

Axel Glasenapps letztes Jahr
Ausführlicher Bericht von der FCI Jahreshauptversammlung (von Sven Oliver Kirsch)

Nach mehr als 20 Jahren Vereinsarbeit ist der 2. Vorsitzende Martin Schindler bei der FCI Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „Zum Postillion“ am 21. März verabschiedet worden. Martin Schindler, der sich in viele FCI Projekte einbrachte und vor allem die FCI Organisation für den Weihnachtsmarkt und die Isselhorster Nacht übernahm, hinterlässt eine große Lücke für die Vereinsarbeit. Unter den 43 anwesenden Mitgliedern fand sich kein Nachfolger für den 2. Vorsitzenden, so dass die kommenden Aufgaben auf die Schultern der anderen Vorstandsmitglieder verteilt werden müssten, wenn auch in naher Zukunft kein Kreativer zu finden ist.
Der 1. Vorsitzende Axel Glasenapp, der selber im nächsten Jahr seinen Rückzug als Vorsitzender ankündigte, bedankte sich bei Schindler ausführlich und würdigte sein Engagement für den Verein. FCI Geschäftsführer Bertram Venker wurde auf der JHV für 2 Jahre wiedergewählt. Außerdem konnten mit Michael Olms (E-Jugend Trainer), Bastian Federhofer (Spieler 1. Mannschaft) und Thomas Gottschalk (A-Jugend Betreuer) drei neue Beisitzer für den Vorstand gewonnen werden. Somit besteht der FCI Vorstand aus Axel Glasenapp (1. Vorsitzender), Bertram Venker (Geschäftsführer), Henrik Pülm (Kassierer), Klaus Krüger (Schriftführer), Eckhard Ruhenstroth (Jugendleiter), Sven Oliver Kirsch (Marketing), Wolfgang Adam, Michael

Kein 2. Vorsitzender
Olms, Bastian Federhofer und Thomas Gottschalk (alle Beisitzer).

Im Bericht des 1. Vorsitzenden blickte Axel Glasenapp bereits auf die kommende Erstellung des Kunstrasenplatzes voraus, dessen Bau im Juni mit 2 bis 3 monatiger Bauzeit ansteht. Damit ist ein gesichertes Training, auch in der „Schlechtwetterzeit“, möglich. Erfreulich auch das momentane Abschneiden der 2. Mannschaft, die mit einer fantastischen Torquote von 6 Toren pro Spiel den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga B anstrebt. Besonders erfolgreich (wie schon in den Vorjahren), war das Abschneiden der Ü32/40, die sich das „Hallentriple“ aus Ü32 Stadtmeisterschaft, Ü40 Stadtmeisterschaft und Ü40 Hallenkreismeisterschaft sicherte. Auch die Ü60 der Spielgemeinschaft Isselhorst/Ummeln konnte Erfolge vermelden. Der Mannschaftsverantwortliche Hans-Jürgen Siewert berichtete sogar von der Teilnahme an den letztjährigen inoffiziellen Deutschen Kleinfeldmeisterschaften, wo das Team erst im Neunmeterschießen das Spiel um den dritten Platz verlor. Danksagungen gingen an Andy Tellenbrock, Ulf Galander, Ricardo Starbatty, Werner Schüttforth, Matthias Böhler, Nico Mertensotto, Horst Seewöster sowie Martin Schindler. Für 25jährige Mitgliedschaft wurden Bianca Eggemann, Winfried Schultze sowie Michael Haak geehrt, der die Auszeichnung auch persönlich entgegennahm. Bei der Totenehrung wurde dem ehemaligen FCI Fußballobmann Mike Jankowski gedacht, der im Januar dieses Jahres verstarb. Abschließend gab Axel Glasenapp den

Mitgestalter gesucht
versammelten Mitgliedern zu bedenken, dass sein letztes Amtsjahr ansteht und es Zeit für einen Nachfolger wird, der derzeit aber noch nicht in Sicht scheint.
Jugendleiter Eckhard Ruhenstroth berichtete von den erfolgreichen FCI Events Himmelfahrts- und Weihnachtsturnieren, die seit Jahren ein fester Bestandteil des Vereinslebens sind. Außerdem konnte mit Julian Hülsmann ein neuer Schiedsrichterbeauftragter gewonnen werden und das Leitbild Jugend wurde erfolgreich auf den Weg gebracht.
Kassierer Henrik Pülm berichtete von einer stabilen Einnahmen/Ausgabensituation. So standen für das Geschäftsjahr 2013 78814,99 Euro Einnahmen 78578,25 Euro Ausgaben gegenüber. Nach dem Bericht des Kassenprüfers wurde der Vorstand entlastet. Auf Antrag von FCI Mitglied Christof Mikos wurde über einen reduzierten Beitrag für Studenten entschieden, der jedoch keine Mehrheit fand. Die Neuwahl für die Nachfolge des 2. Vorsitzenden Martin Schindler endete mit einer Nullrunde. Auch die vakante Position des Fußballobmanns konnte, mangels Kandidaten, nicht besetzt werden.Erfreulich, dass Bertram Venker die Verantwortung als Geschäftsführer für zwei weitere Jahre annahm.

Fazit: Die Lage ist ernst! Die immer umfangreicher und komplexer werdenden Aufgaben verteilen sich auf immer weniger Verantwortliche. Mit der Folge, dass die Arbeitsbelastung der Vereinsmitglieder, die sich verantwortlich fühlen (auch neben Beruf und Familie) immer größer wird und nicht mehr zur allgemeinen Zufriedenheit gewährleistet werden kann. Weitere aktiv mitarbeitende FCI Mitgestalter werden seitens des Vorstands dringend gesucht. Jetzt Zukunft gestalten!

Auf ihn sollten wir uns nicht verlassen

Altliga Ü60 Bericht von Hans-Jürgen Siewert

Mit dem VfL Ummeln ging es als Spielgemeinschaft in die zweite Saison. Hier spielen wir fast ausschließlich auf dem Feld. Nach einem internen Vorbereitungsspiel und zwei Freundschaftsspielen auf Kleinfeld (3:2 gegen den Bünder SV und 0:3 gegen TV Wellingholzhausen), wagten wir das Abenteuer, an der ersten inoffiziellen Deutschen Meisterschaft auf Großfeld in Wattenscheid teilzunehmen. Hier mussten............(weiterlesen>>>)

Zwei Jahre nach der Gottschalk-Wette-Was aus der ehemaligen B-Jugend, die vor 922 Zuschauern spielte geworden ist:
Das Perspektivteam 14/15

Gottschalk wettet für den guten Zweck"
So hieß es im April 2012 in der regionalen und überregionalen Presse. Sogar das Fernsehen berichtete und Arminia Bielefeld machte Werbung. Mindestens 500 Zuschauer wollte Thomas Gottschalk, seines Zeichens Betreuer der B-Jugend und Namensvetter der Ex- Wetten Dass" Moderators zu einem B-Jugend Fußballspiel ins Isselhorster Lutterstadion locken. Normalerweise kommen 10 Zuschauer zu einem Jugendspiel. Sage und schreibe 922 Zuschauer kamen. Ein großer Erfolg für den Jugendfußball.
Was ist aus der B-Jugend Mannschaft geworden?
In der laufenden Saison spielen die mittlerweile A-Jugendlichen unter Trainer Thomas Gärtig und Betreuer Thomas Gottschalk in der Spitzengruppe der Kreisliga B.
Thomas Gärtig wurde aufgrund des damaligen Events neugierig auf den FCI. Als ehemaliger Westfalenliga Coach der A-Jugend des FC Gütersloh, begann das Engagement beim Lutterclub in der Kreisklasse für ihn als Experiment. Thomas (Gärtig) und Thomas (Gottschalk) verstanden sich auf Anhieb, formten aus der ehemaligen B-Jugend ein tolles A-Jugendteam,

Perspektivteam A-Jugend
welches die Qualifikation für die Kreisliga A in dieser Saison nur knapp verpasste. Leider ist der FCI, wie andere Vereine auch, in einem demografischen Dilemma. In der letzten Saison konnte keine B-Jugend gemeldet werden und die verbliebenen B-Jugendlichen rückten in die A-Jugend auf. In der kommenden Saison stellt der FCI wieder eine B-Jugend, so dass sich der A-Jugend Kader ausdünnen wird, da einige Spieler wieder in die B-Jugend zurückgehen.
12 A-Jugendliche aus den Jahrgängen 1996/97 verbleiben im Team, 6 bis 8 weitere Spieler werden mindestens noch benötigt.

Perspektivteam A-Jugend 2014/15-Ambitionierte A-Jugendliche gesucht-A-Jugend will in der Kreisliga A oben mitspielen
Deswegen ist es ein großes Anliegen von Thomas Gärtig und Thomas Gottschalk A-Jugendliche zu gewinnen, die in der kommenden Saison Ambitionen haben in der Kreisliga A zu spielen. Mit Unterstützung des FCI Vorstands werden sich die Rahmenbedingungen des Perspektivteams verbessern. Neben den optimalen Trainingsbedingungen auf dem neuen Kunstrasenplatz wird auch in die Ausstattung der Mannschaft investiert. Außerdem ist die stärke Einbindung talentierter A-Jugendlicher in die 1. Mannschaft geplant. Angesprochene A-Jugendliche melden sich bitte bei Thomas Gottschalk (A-Jugend Betreuer) 0152/38985879 (Keine SMS!), E-Mail: kuehl.gottschalk@gmx.de . Weitere Informationen auch im Internet: www.fcisselhorst.de (SOK)

Gottschalk-Wette: 922 Zuschauer beim B-Jgd Spiel

Gottschalk wettet für den guten Zweck" So hieß es im April 2012 in der regionalen und überregionalen Presse. Sogar das Fernsehen berichtete und Arminia Bielefeld machte Werbung. Mindestens 500 Zuschauer wollte Thomas Gottschalk, seines Zeichens Betreuer der B-Jugend und Namensvetter der Ex- Wetten Dass" Moderators zu einem B-Jugend Fußballspiel ins Isselhorster Lutterstadion locken. Normalerweise kommen 10 Zuschauer zu einem Jugendspiel. Wieviel dann tatsächlich kamen, lesen sie hier >>>

5. März|Aufruf zur Unterstützung

Liebe FCI Freunde,

an dieser Stelle ein Aufruf zur Solidarität für eine Spielermutter und ihre Kinder. Das könnte auch bei uns passieren.
Nachfolgend steht, was passiert ist. Wir bitten um eure Unterstützung.

Hier der Link "Hilfe für Anke">>>

Kurz vor Weihnachten verunglückte ein Auto auf dem Weg zu einem Fussball-Hallenturnier schwer. In dem Fahrzeug saßen zwei Muttis von Fußball-Kindern der F1-Jugend des VfB Zwenkau 02 zusammen mit drei ihrer Kinder. Während - gottseidank - eine Mutti und auch alle Kinder schon nach einigen Tagen das Krankenhaus verlassen konnten, hatte der Unfall für Anke dramatische Folgen. Trotz bestmöglicher ärztlicher Hilfe und mehreren Operationen wird sie nach heutigem medizinischem Stand dauerhafte Körperschäden behalten - und für den Rest ihres Lebens auf Hilfe angewiesen sein. Anke ist erst 35 Jahre jung und hat zwei Kinder im Alter von 9 und 14 Jahren.

Eure finanzielle Unterstützung wird gebraucht! Jederzeit mit Angabe des Verwendungszwecks "Hilfe für Anke!" auf:



Treuhand-Konto "Anke Neumann"

Sparkasse Leipzig (BIC WELADE8LXXX)

IBAN DE87 8605 5592 1631 6547 52

Konto 1631654752 • BLZ 860 555 92



Jeder Cent aus den Sammel-Aktionen kommt zu 100% Anke und ihren Kindern zu Gute! Wir bedanken uns ganz herzlich für eure Unterstützung!

Besucher heute: 196 - gesamt: 122354.