FC Isselhorst | Mein Club
Hamburger Button Created with Sketch.

Zweite Mannschaft verliert trotz guter Leistung

Nach dem souveränen 3:0 Sieg im Sechs-Punkte-Spiel vergangene Woche in Mastholte, wollte der FCI im Lutterstadion natürlich nachlegen. Zu Gast war der Tabellenzweite FC Gütersloh II. 

 

Bei fünf Grad und Sonnenschein entwickelte sich ein intensives Spiel. Wie zu erwarten, hatte der Gast mehr Ballbesitz, der FCI stand aber gut und machte einen wachen Eindruck. Mit dem ersten Torschuss nach einem Konter konnte der FCG jedoch nach elf Minuten in Führung gehen. Aber der FCI machte weiterhin ein mutiges Spiel und versteckte sich nicht. Es war ein Spiel ein Augenhöhe, in dem auch der FCI gute Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor hatte. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte sich der FCI dann für das gute Auftreten belohnen. Nach einem Freistoß von Hülsmann aus dem linken Halbfeld konnte Marques Nero einschieben und erzielte sein fünftes Saisontor (36'). So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeitpause. Nach der Pause legt der FCI los wie die Feuerwehr, nach gutem Doppelpass im vorderen Drittel tauchte Ruhenstroth vor dem Gästekeeper auf, dieser konnte den Ball noch an die Latte abwehren. Wenige Minuten später tauchte Göth alleine vorm Gästekeeper auf, auch diesmal konnte der FCG mit vereinten Kräften den Ball etwas glücklich klären. In der 58. Minute dann der nächste Aufreger: Marques Nero, der ein gutes Spiel machte, musste mit Ampelkarte den Platz verlassen. Grund war laut Schiedsrichter, dass er zu nah am Ball stand beim Freistoß des Gegners, obwohl der Schiedsrichter ihn selbst dahin gestellt hatte. FCI sowie auch die Gäste zeigten sich verwundert über die Gelb-Rote Karte. Sehr bitter, dass der anschließende Freistoß auch noch zum 1:2 für die Gäste führte. Der FCI war kurz geschockt, gab sich aber nicht auf. Sieben Minuten nach dem 1:2 konnte Mirkowski nach Pass von Lombardi erneut ausgleichen (66'). In der Schlussviertelstunde merkte man dann, dass der FCI in Unterzahl spielen musste. Drei weitere Treffer durch Konter oder individuelle Fehler konnte der FCG noch erzielen. Am Ende heißt es 2:5, was den Spielverlauf nicht wirklich widerspiegelt. Eine engagierte Leistung des FCI, welche durch den sehr fragwürdigen Platzverweis einen kleinen Bruch erhielt. Danach zeigte der FCI weiterhin Leidenschaft und Mentalität, konnte aber leider nichts Zählbares mitnehmen.

 

Der FCI beendet die Hinrunde mit neun Punkten auf Platz 13, schaut aber nach zuletzt guten Spielen optimistisch nach vorne. Die Rückrunde beginnt bereits am 2.12. gegen den Tabellenersten Aramäer Rheda-Wiedenbrück. Anstoss ist um 12.00 Uhr im Lutterstadion. 

 

Aufstellung FCI: Bachri Oglu - Mühlberg, Klämbt, Westerhoven, Lombardi - Ruhenstroth, Hülsmann, Crisafulli (76. Cariglia), Sieker, Marques Nero - Göth (57. Mirkowski)



Vereinsspielplan

Infos zu den bevorstehenden Spielen gibt es im Vereinsspielplan auf fussball.de
 


Eltern als Vereinsmitarbeiter/in

Wie Ihr den FC Isselhorst unterstützen könnt...


Anfahrt Lutterstadion

Unser Stadion liegt etwas außerhalb von Isselhorst, umrahmt von einer idyllischen Landschaft. Hier gehts es zur Anfahrtbeschreibung



Termine

Keine Einträge gefunden


Jetzt Mitglied werden

Hier können Sie den Mitgliedsantrag als PDF herunterladen.