FC Isselhorst | Mein Club
Hamburger Button Created with Sketch.

Vermeidbare Auswärtsniederlage in Verl

Nach dem 2:2-Remis im letzten Heimspiel gegen ein Team aus der oberen Tabellenregion, durfte der FCI nun wieder auswärts ran. Gegner war der Tabellennachbar Ditib Verl. 

 

Bei bestem Fussballwetter, doch bereits um 11 Uhr morgens, stieg dieses Duell der Tabellennachbarn. Auf etwas holprigem Geläuf taten sich beide Mannschaften schwer mit einem geordneten Spielaufbau, es entwickelte sich ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen langen Bällen. Der FCI, der mit dem letzten Aufgebot und nur 12 Mann nach Verl gereist war, fing jedoch ganz gut an und stand zunächst hinten sicher, worauf Spielertrainer Crisafulli ein besonderes Augenmerk gelegt hat. In der 12. Minute konnten dann aber die Gastgeber durch eine Einzelaktion mit dem ersten Torschuss in Führung gehen. Gute 15 Minuten später gab es dann Elfmeter für die Verler, eine fragwürdige Entscheidung, alle waren sich einig, dass klar der Ball gespielt wurde. Der Strafstoß wurde zum 0:2 verwandelt. In der 40. Minute konnte sich der FCI dann aber für eine gute Leistung belohnen, nach Vorarbeit von Cariglia konnte Axmann einschieben, der verdiente Anschlusstreffer. Mit dem 1:2 aus Sicht des FCI ging es dann auch in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ging es so weiter wie die erste geendet hatte. Ein Spiel auf Augenhöhe mit wenigen klaren Torchancen. Eine der wenigen Torchancen konnten die Gastgeber dann jedoch zum 1:3 sehenswert nutzen (65.). Danach war der FCI noch durch Standards gefährlich, wo noch das ein oder andere Tor möglich gewesen wäre. Des Weiteren noch eine strittige Szene im Strafraum, Cariglia wird von hinten zu Fall gebracht, der Pfiff blieb aber überraschend aus. Sonst wäre es vielleicht nochmal spannend geworden, so endete das Spiel mit 1:3 aus Sicht des FCI, dem man mangelnde Leidenschaft und Kampfbereitschaft nicht vorwerfen konnte. Auch Coach Crisafulli, der verletzt nur zusehen konnte, zeigte sich zufrieden mit der Leistung seines Teams. 

 

Nach dieser Niederlage ist der FCI 2018 immer noch ohne Sieg. Nach Ostern gibt es die nächste Chance auf drei Punkte. Dann ist die SG Druffel zu Gast im Lutterstadion, wo der FCI immerhin seit Oktober ungeschlagen ist. 

 

Aufstellung FCI: Janocha - Müller, Schmidt, Giavante, Ruhenstroth - Lohmann, Baur, Axmann, Hülsmann, Arow (57. Ast) - Cariglia

 

 

Kontakt

Trainer: Frederico Crisafulli

0157/70463942

Co-Trainer: Dominik Müller:

0152/33737170

 

Trainer/Betreuer